Essen klima­neutral 2030?

Im August 2021 hat der Rat der Stadt Essen beschlossen: Essen soll zwischen 2030 und 2040 klimaneutral werden. Wir fordern konsequente 1,5°-Politik und wollen zur Klimaneutralität bis 2030 ermutigen um unsere Stadt zukunftsfähig zu machen.

Essen klima­neutral 2030

Wir unterstützen die Politik dabei, das Pariser Klimaabkommen einzuhalten und unsere Stadt zukunftsfähig zu machen
Ratsbeschluss erfolgt: Und dann das: Nachdem wir uns rund  1,5 Jahre für verantwortungsvolle Klimapolitik in Essen eingesetzt haben hat der Stadtrat am 25.08.2021 beschlossen: Essens Klimaplan soll so ausgerichtet werden dass ein Emissionsbudget zur erwartbaren Erderwärmung von 1,5° bis 1,75° erreicht wird. analog zu einer Klimaneutralität zwischen 2030 und 2040.

Wir freuen uns, dass zumindest das letztjährige Ziel – Klimaneutralität bis 2050 – korrigiert wurde. Leider reicht das nicht für eine gute und risikoarme Zukunft.   Der KlimaEntscheid Essen fordert weiterhin: Klimaneutralität bis 2030 als einzigen Weg zu Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels.

Aktuelles vom KlimaEntscheid Essen

Über den KlimaEntscheid Essen

klimaneutral 2030

Unser Ziel

Klimaneutralität bis 2030 als Voraussetzung für eine lebenswerte Zukunft kann jetzt Wirklichkeit werden. Darum ist dieses Ziel für uns alternativlos.

Unterschriften sammeln

Unser Weg

Das Bürger*innenbegehren
ist ausgesetzt, da die
Stadt Teile unserer
Forderungen erfüllt.
So geht es jetzt weiter.

Klimagruppe

Unser Team

Den KlimaEntscheid Essen mit seinen Zielen unterstützen Bürger*innen,  Organisationen, Initiativen und Vereine. Werde jetzt Teil unserer Bewegung.

Unser Newsletter hält dich auf dem Laufenden!

Wie gehen wir vor?

Mit einem Wegweiser: KlimaStadtPlan für Essen

Der KlimaStadtPlan zeigt, dass Klimaneutralität 2030 möglich ist. Die Modellrechnung haben wir mit Hilfe unserer Dachinitiative GermanZero und namhaften Expert*innen erstellt. Der Plan benennt Einsparpotenziale und Maßnahmen in den Sektoren Strom, Gebäude (Wärme), Verkehr und Industrie. Damit liefern wir Impulse und Denkansätze für einen Klimaaktionsplan für Essen.

Klimastadtplan Essen

Was kannst du tun?

Gemeinsam geben wir der Politik Rückenwind für mutige Entscheidungen:
Mach mit und werde KlimaEntscheider*in für Essen!
Wir freuen uns über Unterstützung durch Initiativen, Unternehmen,
Vereine oder Kultureinrichtungen.

Für Klimaentscheider­*innen

Gemeinsam für den Wandel
  • Informiere dich über Klimaneutralität bis 2030 und verbreite
    die Nachricht über die anstehende Entscheidung.
  • Werde Teil unseres Teams und unterstütze bei Öffentlichkeitsarbeit, Events, Verteilaktionen und Politikgesprächen.
  • Komme zu unseren Treffen und bringe Familie und Freunde mit.
  • Abonniere unseren Newsletter und unterstütze den KlimaEntscheid im Social Web.
  • Hilf uns mit einer Spende für Material oder unsere Kommunikationskanäle
  • Werde KlimaEntscheider*in und unterstütze mit deinem Testimonial den Ratsbeschluss pro Klimaneutralität 2030.

Für Initiativen und Unternehmen

Verantwortlich handeln
  • als offizielle Partner*innen mit eurem Logo und/oder Statement auf unseren Kanälen
  • als Multiplikatoren unserer Anliegen, etwa durch Auslegen von Flyern oder anderer Kommunikationsmaterialien.
  • mit Ideen, Know-how, Rat und Tat sowie durch gemeinsame Aktionen.
  • durch Verbreiten unserer Botschaften auf euren Kanälen
  • als Botschafter*in auf Social Media und auf unserer Website
  • durch eine freundliche Spende für Material oder unsere Kommunikationskanäle

Fünf Gründe für Klimaneutralität bis 2030

Klima­neutralität 2030 ist alternativlos.
Das bisherige Klimaziel 2050 kommt einer Absage an das Pariser Abkommen gleich und riskiert eine Erhitzung um mehr als 2 Grad Celsius. Schon jetzt bei aktuell 1,1 Grad Celsius werden drastische Folgen der Klimakrise sichtbar.
Kliman­eutralität 2030 ist möglich.
Frühe Klimaneutralität ist möglich - das belegen aktuelle Studien. Unser KlimaStadtPlan für Essen rechnet modellhaft vor, wie Klimaneutralität bis 2030 gelingen kann. Auch die EU hält die Aufgabe für machbar und unterstützt im Rahmen ihrer EU-Missionen Städte dabei bis 2030 klimaneutral zu werden.
Klimaneutralität bis 2030 lohnt sich.
Die Ausgaben für versäumten Klimaschutz liegen höher als die Ausgaben der Stadt für Klimaneutralität. Zudem warnt der Weltklimarat davor, dass Verzögerungen beim Klimaschutz die Kosten um 28 bis 44 Prozent in die Höhe treiben.
Lokaler Klimaschutz wirkt weiter
Indem ihr euch für Klimaneutralität bis 2030 einsetzt, fördert ihr nicht nur Klimaschutz vor Ort, sondern darüber hinaus. Unsere Dachorganisation GermanZero erarbeitet derzeit ein 1,5-Grad-Gesetz auf Bundesebene. Zudem könnte die ehemalige Bergbaustadt Essen als klimaneutrale Zukunftsstadt international Vorbild werden.
Essen kann mehr!
Wir sind Kumpel! Die Menschen in Essen haben die Mentalität, gemeinsam über sich hinauszuwachsen. Wandel ist unser Revier. Packen wir es gemeinsam an!

Denke global, handle lokal

Der KlimaEntscheid Essen ist Teil einer übergreifenden Strategie, um die Erderwärmung zu begrenzen. Unsere Dachorganisation GermanZero e. V. will, dass Deutschland sich an das Pariser Klimaabkommen hält und damit Länder weltweit motiviert.

Als Grundlage hat GermanZero einen Klimaplan erarbeitet. Auf dessen Basis entsteht derzeit der Entwurf für ein 1,5-Grad-Gesetz auf Bundesebene. Mit dem Rückenwind von Bürger*innen aus ganz Deutschland wollen wir unsere Demokratie von unten beleben und das Paket 2022 in den Bundestag einbringen.

Eine zentrale Rolle spielen die KlimaEntscheide, die parallel in verschiedenen deutschen Städten starten. Durch das gleichzeitige Engagement wollen wir einen Bewusstseinswandel fördern und die Dringlichkeit für ein echtes Klimaschutzgesetz erhöhen.

Unterstütze mit einer Spende

Spendenkonto: EssenZero e.V.
IBAN: DE81 4306 0967 1193 5960 00
GLS Bank Bochum
oder: www.leetchi.com/c/klimaentscheid-essen

Verwendungszweck: Spende KlimaEntscheid Essen
Für Spenden ab 200 Euro können Spendenquittungen ausgestellt werden. Dafür bitte als Verwendungszweck neben KlimaEntscheid Essen, Vor- und Nachname sowie Adresse angeben